Thomas Brenner - Gitarre

Seit seinen Teenagerjahren ist Thomas Brenner mit der Gitarre – mal mehr, mal weniger  intensiv –zugange. Immer mal wieder verstreut über die Jahre hat er Workshops bei verschiedenen Grössen der Blues-,Rock- und Jazzgitarre besucht: das eine oder andere davon scheint sich in homöopathischer Dosis im musikalischen Unterbewußtsein angereichert zu haben.


Im Gegensatz zu seinem diesbezüglich sehr asketischen

Gitarrenkollegen Thomas Merx scheint  Thomas B. etwas

unter der in Gitarristenkreisen nicht seltenen  G.A.S.- Krankheit  (GearAquisitionsydrome) zu leiden und hat mittlerweile einen gefühlten Überseecontainer voller Gitarren und Amps besessen und wieder hergegeben. Immerhin konnten sich als Konstanten in den Souled Out-Jahren eine wunderbare G&L-Telecaster  (swampash) und eine feine Yamaha SA 2200 Semiacoustic (customized mit einem Bigsby-Tremolosystem), sowie der holländische KOCH Multitone-Amp etablieren.


Thomas Brenner hat für sich einen sehr bluesgetränkten, mit einigen Country-elementen aromatisierten und einem dreckigen SchäufelchenRock´n Roll abgerundeten Spielstil entwickelt. Zuweilen darf sich dann auch ein kecker Jazzakkord hervorwagen.

 

Offenbar nicht ganz ausgelastet mit den SOULED OUT-Aktivitäten organisiert und moderiert er jeweils am 1. Mittwoch im Monat die  „BLUE WEDNESDAY SESSION“ im „Schwarzen Schaf“, Ottenbronn(www.schaf-ottenbronn.de) – mittlerweile ein Kultveranstaltung für Bluesmusiker und-hörer aus der gesamten Region.

 

Schließlich zeichnet er noch für die Reihe „ACOUSTIC GUITAR WEEKEND“ im AWO-Haus Böblingen verantwortlich: in diesem Rahmen geben sich herausragende Könner auf der akustischen Gitarre an Workshop- und Konzert-Wochenenden die Ehre (www.awo-bb-tue.de/Veranstaltungen)